Tetopia - RUD



Pfählungsverletzungen

Pfählungsverletzungen sind ziemlich spektakulär. Entsprechend spektakuläre Requisiten braucht man ;-) Am besten eignen sich z.B. irgendwelche Metallrohre, die auf eine kleine Platte geschweißt sind, so dass man sie gut am Patienten befestigen kann. Ein noch in der Wunde steckendes Messer zähle ich in diesem Fall auch unter Pfählungsverletzungen, weil das vom Schminken her sehr ähnlich ist.

Wenn man das Teil dann hat, ist es recht einfach: Loch in die Kleidung, Teil durchstecken und an der Mime festkleben. Große Streifen Leuko sehen vielleicht nicht besonders schick aus, wenn die Kleidung dann aufgeschnitten wird, aber dann hält es wenigstens.

<
Zurück zu:
Fremdkörper / offene Fraktur