Tetopia - RUD



Amputationen

Den Stumpf einer Amputation kann man entweder vorab modellieren/gießen bzw. als Moulage kaufen oder man modelliert den Stumpf direkt auf die Mime.
Ein besonderer Blickfang ist es natürlich, wenn jemand mit einer echten Amputation die Verletzung spielt. Ansonsten kann die Verletzung prinzipiell an mehreren Stellen geschminkt werden, z.B. über die Faust, Ellenbogen oder Knie. Hier zeige ich es am Beispiel einer amputierten Hand.

Version 1: Fertiger Stumpf

Überziehen, Blut drauf und fertig.

Version 2: Stumpf direkt modellieren

Etwas zeitaufwendiger als Version 1, dafür braucht man keinen fertig vorbereiteten Stumpf. Zuerst soll die Mime die Faust in einer bequemen Position ballen. Hier hilft es eventiell etwas zum Greifen zu geben und/oder die Faust mit Tape/Leuko zu fixieren, damit die Mime die Hand nicht verkrampft halten muss. Dann werden Hautfetzen mit zerissenen Papiertüchern und Latex modelliert.
Bei der Gelegenheit kann der Stumpf kann auch wunderbar mit einer spritzenden Blutung verbunden werden.


Wenn die Form einigermaßen passt und das Latex getrocknet ist, kann die Wunde eingefärbt werden. Verschiedene Rot-Töne lassen die Wunde dabei tiefer und nicht ganz so "angemalt" wirken.


Je nach Szenario macht natürlich auch noch ein (zu versorgendes) Amputat Sinn.

<
Zurück zu:
Spritzenden Blutungen